News

  • 8b+ bloc und mehr
  • Begehungen und Neutour
  • Neu: Kletterkalender "Zeit im Griff 2018"
  • Arbeitseinsatz Schriesheimer Steinbruch
  • Neue Außenkletterwand der Kletterhalle Heidelberg

Bild aus Archiv

Farmer mit Ochsengespann

Neueste Kommentare


Newsfeeds dieser Seite einbinden

Mojito

Klettern in Kuba, Vinales

Klettern im Land von Salsa, Rum und Zigarren

Eher durch Zufall kam ich diesen Winter zum Klettern nach Kuba. Zugegeben Kuba interessierte mich seit längerem doch kam ich nun durch meinen entscheidungsfreudigen Kletterpartner in den Genuß einen Teil Kubas kennen zu
lernen und zu sehen.

Nach neuneinhalb Stunden Flug von Paris kamen wir in Havana an. Nach drei Tagen Aufenthalt und Sightseeing der wirklich interessanten Hauptstadt Kubas ging es mit einem Viazul Bus Richtung Westen ins ca. 170 Kilometer entfernte Vinales, dem kubanischen Kletterspot.
In der Hauptregion des Tabakanbaus der Provinz Pinar del Rio gelegenen Ortes Vinales, wurden wir als Touristen beim Ausstieg aus dem Bus schon von einer Traube Menschen erwartet die uns ihre Casa Particular als Unterkunft anboten. Da wir uns im Voraus schon mit dem Casa von Oscar in Verbindung gesetzt hatten beschieden wir alle mit einem freundlichen "No Gracias tenemos". Wir haben dann auch bald zum Casa Oscar gefunden, wo uns dieser schon erwartete und gleich eine Flasche Rum bereitstand. Bei Oscar, selbst mit dem Klettern nichts zu tun, hat sich doch eine Art Klettertreff entwickelt. Wie es der Zufall so wollte waren die ersten auswärtigen Kletterer bei Ihm zu Gast..... Unterkunft und Verpflegung sowie Freund- und Herzlichkeit - todo perfecto.
Nachdem die Flasche leer war haben wir dann auch unser Zimmer bezogen und dann gabs auch schon bald Abendessen.