News

  • 18. Offene Rheinland-Pfalz-Meisterschaft 2014, 13.09., Frankenthal
  • Ziegelhausen 3, Den Arsch hingehalten.... 10-, Wiederholung von Raphael Goll
  • Stark in Ziegelhausen 3
  • Reel Rock 9, Film Tour 2014, Valley Uprising
  • Wiederholung von Griff ins Klo komplett (9+/10-) in ZH3 durch Ingo Bald

-Anzeige-




Get Adobe Flash player




Bild aus Archiv

Christian am Bloc 4

Neueste Kommentare


Newsfeeds dieser Seite einbinden

Südfrankreich

Chateauvert

Ort

Chateauvert/Correns
France
43° 29' 35.16" N, 6° 2' 38.6412" E

Bilder vom Klettern in Chateauvert, Var, Frankreich

Klettern in Chateauvert

Familiäres Kleinod in der Provence

Tief unten in der Provence, südlich des Verdon im Department Var findet sich diese kleine Perle der Senkrechten.
Zu Ferienzeiten regelmäßig von Deutschen und Schweizern überlaufen ist es dem kletternden Franzosen unverständlich warum dieses Gebiet bei genannten Europäern nach wie vor an Popularität besitzt. Hat doch das Gebiet in der französischen Skala nur eine geringe Bedeutung und Tatsache ist, es sind nur wenige Einheimische am
Fels zu finden. Allerdings steht das Gebiet von Qualität und der Struktur des Kalks anderen Gebieten in nichts nach.
Ein kleines Tal durchflossen vom Argens, auf der Westseite der Weiler Chateauvert auf der Ostseite der kleine Ort Correns umgeben vom Weinanbau.

Gegen eine Sperrung der Calanques

Von der Vereinigung « Des Calanques et des Hommes » ergeht der Aufruf eine Petitionsliste gegen eine Sperrung der Calanques zu unterzeichnen.

Am 11. September 2009 wurde im Rahmen eines Treffens der für die Ausarbeitung von Richtlinien für den zukünftigen Nationalpark Calanques zuständigen öffentlichen Interessengruppe vorgeschlagen, ein Naturschutzgebiet mit einer besonderen Schutzzone für den Land- und Meeresbereich an einer durch die Devenson-Felsformation (von Oeil de Verre bis En Vau) eingegrenzten Küstenzone einzurichten. Durch eine solche Maßnahme würde der angesprochene Bereich für die Öffentlichkeit komplett gesperrt werden und bloß zu wissenschaftlichen Forschungszwecken zugänglich bleiben.

Dieser Vorschlag, welcher die Absperrung eines Küstengebietes im Ausmaß von mehr als 8 km sowie 40% der bekletterbaren Felsen zur Folge hätte, hat unmittelbar nach Bekanntwerden große Aufregung unter Sporttreibenden im Bereich der Calanques wie Klettereren, Wanderern, Kajakfahrern, Tauchern u.a. hervorgerufen. Diverse Bürgerinitiativen wurden ins Leben gerufen und Kritik an diesem Vorhaben über Blogs, Videos, Internet-Petitionen, Interventionen der Freiluftsportverbände, die in der betreffenden öffentlichen Interessengruppe involviert sind, etc. geübt. Wieso kam es zu diesen heftigen Reaktionen ?