News

  • 8b+ bloc und mehr
  • Begehungen und Neutour
  • Neu: Kletterkalender "Zeit im Griff 2018"
  • Arbeitseinsatz Schriesheimer Steinbruch
  • Neue Außenkletterwand der Kletterhalle Heidelberg

Bild aus Archiv

In einer 7b+ im Sektor 7

Neueste Kommentare


Newsfeeds dieser Seite einbinden

Knifeblade

Info zur Situation im Klettergebiet Ziegelhausen 3

Anfang des Jahres wurde im gesamten Sektor Knifeblade des Klettergebiets Ziegelhausen 3 die Haken abgeflext. Auftraggeber war das Regierungspräsidium Karlsruhe - es wurde berichtet siehe u.a. Ziegelhausen 3 ausgenagelt / Statement Heidelberger Kletterer
Im Oktober gab es nun wieder eine Sitzung mit dem RP Karlsruhe, AG Klettern, DAV Heidelberg und Naturschutzverbänden. Im Neuen "Seilriss" - der Zeitung der AG Klettern (Nr. 22) gibt es nun eine aktuelle Information von C. Kohl, dem Vorsitzenden der AG über die dortigen Beschlüsse. Die Hauptbestandteile des Textes gebe ich hier nun nochmal wieder und der gesamte Text wird in einiger Zeit wohl auch auf der Homepage der AG Klettern im dortigen Seilrissarchiv abzurufen sein.

Aktuelle Informationen der AG Klettern & Naturschutz im Odenwald e.V. zur Situation im Heidelberger Klettergebiet Ziegelhausen 3, Sektor "Knifeblade"

.........

Ziegelhausen 3 ausgenagelt!

 

LINK: Nachtrag zum Geschehen

Heute nachmittag erreichte mich die Nachricht das Ziegelhausen 3 ab der Route "Gravel Pit" nach Osten komplett abgebaut wurde. Offenbar in einer Nacht und Nebel Aktion wurden alle Bolts abgeflext.

Dies betrifft 35 Touren zwischen 12 und 30 Meter Länge. Dies macht wohl ca. 200 Bohrhaken. Das ist eine Menge und macht viel Lärm und das Ganze während der Brutzeit des Falkens. Falken sind zur Zeit anwesend.

Wer der oder die Abflexer waren ist momentan nicht bekannt. Die ganze Aktion muß innerhalb dieser Woche stattgefunden haben. Das Material insbesondere Umlenker ist auch verschwunden.

Das ganze Aktion fällt auch zusammen mit den Anträgen von Naturschutzverbänden beim Regierungspräsidium diese Sektoren auszunageln. In dieser Hinsicht sind momentan auch Gespräche zwischen den Parteien AG Klettern Odenwald, den Naturverbänden, Stadt Heidelberg und Reg.Präsidium Karlsruhe am laufen. Die Gespräche werden auch weiterhin laufen doch was gibt es noch zu verhandeln?