News

  • 8b+ bloc und mehr
  • Begehungen und Neutour
  • Neu: Kletterkalender "Zeit im Griff 2018"
  • Arbeitseinsatz Schriesheimer Steinbruch
  • Neue Außenkletterwand der Kletterhalle Heidelberg

Bild aus Archiv

St. Léger, Morgenstimmung

Neueste Kommentare


Newsfeeds dieser Seite einbinden

Hohenstein

Kletterverbot am Hohenstein

Leider ist das wohl kein verspäteter Aprilscherz oder Ente wie ihn die französischen Kletterkollegen im Frühjahr dieses Jahres lanciert hatten.... wenn auch nur für wenige Tage.

Schon vor einiger Zeit hatte auch wiederum die AG Klettern und Naturschutz i.O. dies vermeldet. Dabei existiert aber kein amtliches Verbot, sondern das Verbot wurde von der Grundeigentümerin ausgesprochen.

Auf dem oberhalb Reichenbachs stehenden Kletterfelsen Hohenstein wurden schon vor einiger Zeit durch die Eigentümerin Schilder mit einem Kletterverbot angebracht. Nun spitzte sich die Lage zu da die Schilder plötzlich fehlen - ein Diebstahl. Diesen wiederum hat nun die Eigentümerin bei der Polizei zur Anzeige gebracht.

Das ganze fand nun auch Eingang in die Medien. Der Bergsträßer Anzeiger berichtete nun darüber.

Hohenstein wieder Klettern erlaubt

Nach Mitteilung der AG Klettern und Naturschutz im Odenwald vom 07.02.2009 ist das Klettern am Hohenstein bei Reichenbach nun wieder erlaubt.
Der Fels wurde leztes Jahr aufgrund eines tödlichen Unfalls vom 29.06. gesperrt.

Hohenstein - Abgestürzter Kletterer erlag seinen Verletzungen

vom: 05.07.2008

Der am letzten Sonntag, den 29.06. am Hohenstein in Lautertal-Reichenbach/ Odenwald abgestürzte Kletterer erlag in einem Mannheimer Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.
Der 23 Jahre alte Kletterer aus Auerbach, stürzte aus einer Höhe von etwa acht Metern ab und zog sich schwerste Kopfverletzungen zu.

Nach Polizeiangaben könnte der Abseilring mit zum Absturz geführt haben. Der Abseilring weise eine Öffnung nach unten auf, heißt es im Polizeibericht.
(Was auch immer das heißt?)

siehe auch:

http://www.echo-online.de/suedhessen/template_detail.php3?id=629271

http://www.morgenweb.de/region/lautertal_lindenfels/20080703_srv0000002806250.html

 

Der Kletterfelsen auf privatem Grund bleibt vorerst wegen des Absturzes gesperrt.