News

  • 8b+ bloc und mehr
  • Begehungen und Neutour
  • Neu: Kletterkalender "Zeit im Griff 2018"
  • Arbeitseinsatz Schriesheimer Steinbruch
  • Neue Außenkletterwand der Kletterhalle Heidelberg

Bild aus Archiv

St. Léger, Coloscopie 8a, bild: Alex

Neueste Kommentare


Newsfeeds dieser Seite einbinden

Osp

Klettern in Osp/Slowenien

Mit dem Auto am einfachsten zu erreichen läßt sich Osp über München, Salzburg, Tauerntunnel (Maut), Villach, Karawankentunnel (Maut). Ebenso läßt es sich gut über Kufstein, Kitzbühel, Felbertauerntunnel (Maut), Udine und Triest angenehm fahren. Letzteres ist weniger Autobahn aber zeitmäßig nicht länger, werden die Staus am Tauerntunnel mit einbezogen (820km HD-Osp).

Das Klettergebiet Osp oberhalb der gleichnamigen Ortschaft unterteilt sich hauptsächlich in drei Sektoren. Vom Campingplatz aus gibt es eine gute Sicht auf das wie mit einer Kuchengabel aus dem Berg herausgetrennte Gebiet. Im linken Bereich befinden sich vor allem die Einseillängen Routen (30-35m oder mehr), in der rechten großen ca. 140m hohen Wand Mehrseillängen. Fester grauer Kalk gibt es in den senkrechten Routen und ockerfarben/bräunlicher Kalk in den abdrängenden Bereichen. In den langen Einseillängen gibt es auch meist noch einen Zwischenstand, so daß nicht unbedingt ein 70 oder 80 Meter Kletterseil notwendig ist, doch ist es schön eines zu haben um die Längen in einem durchsteigen zu können.

Die linken Sektoren von OspMisja PecSonnenuntergang bei Triest