News

  • Boulder-fun-cup im BOULDERHAUS Heidelberg, 29.07.2017
  • Aufruf: Für den schonenden Umgang mit den Felsen von ‘Bleau’
  • Neues vom Fels und mehr
  • Kletterer im Schriesheimer Steinbruch abgestürzt
  • Was ging am Fels....

Bild aus Archiv

Krappenfels, Kletterer: Roland, Bild: T.Kramann

Neueste Kommentare


Newsfeeds dieser Seite einbinden

News / Aktuelles zum Klettergeschehen

Aufruf: Für den schonenden Umgang mit den Felsen von ‘Bleau’

Die Felsen und ihre Umgebung im Wald von Fontainebleau werden zunehmend durch die steigende Frequentierung durch Kletterer, die sich nicht immer der Spuren, die sie hinterlassen, bewußt sind, beschädigt.

Die sichtbarsten betrifft das Magnesia (Chalk), dessen unbedachte und ungezügelte Verwendung mehr und mehr die Felsen verunstaltet, die inzwischen von weißen Flecken und Schlieren übersäht sind.

Des Weiteren führen schlecht gereinigte Sohlen von Kletterschuhen zu einer schnelleren Glättung des Sandsteins, während das wiederholte Abbürsten (häufig, um Magnesia zu entfernen) manche Griffe unwiederbringlich abhobelt.

Als Kletterer, ob gelegentliche oder eingefleischte, können wir uns nicht einfach damit abfinden, mit Bedauern die unumkehrbare Abnutzung dieses außergewöhnlichen Erbes festzustellen.

Wir denken, dass die Magie und die Schönheit von ‘Bleau’, berühmt bei Kletterern aus aller Welt, für die künftigen Generationen erhalten werden muss.

Mit der Unterzeichnung dieses Aufrufes verpflichten wir uns gegenüber der Gemeinschaft der ‘Bleausards’ (Boulderer von ‘Bleau’), Verhaltensregeln für das Bouldern in ‘Bleau’ einzuhalten, um die durch Kletterer hinterlassenen Spuren auf den Felsen zu begrenzen.

Daher muss loses Magnesia aus ‘Bleau’ verbannt werden: es darf nur als Chalkball oder in ein Tuch eingebunden, äußerst sparsam verwendet werden. Und zwar direkt auf die Hände und nicht auf den Felsen. Die ideale Lösung ist, einfach ganz darauf zu verzichten, wie es viele Kletterer tun, ohne sich deshalb unwohl zu fühlen.

Wichtig ist ebenso die systematische Verwendung eines Fußabtreters oder eines Lappens, um die Sohlen der Kletterschuhe vor jedem Klettern am Felsen zu reinigen (ein Crashpad allein genügt nicht).

Indem wir beispielhaft vorangehen und indem wir Besucher und eingefleischte Kletterer gleichermaßen sensibilisieren, glauben wir, dass gemeinsam ein schonenderer Umgang der Kletterer mit ihrem Spielplatz entstehen wird.

siehe auch:  respectonsbleau.wordpress.com/aufruf-deutsch/

 

Neues vom Fels und mehr

Ziegelhausen 2:
Der bei dem Felssturz (siehe auch Felssturz Z2) mit heruntergekommene erste Haken des Direkteinstiegs zu Tarzan (Magoo opening) gibt es nun wieder. Allerdings befindet sich der nun etwa einen Meter höher - dort wo es auch was nutzt - eben wie vorher auch, um gefahrlos über den kleinen Dachboulder zu kommen. Unterhalb des Dächleins bzw. der Einstieg ist nach wie vor recht sandig. Hier etwas vorsichtig treten. Bei Bedarf kann der erste Haken von Superga, rechts davon geklippt werden.

Der beim Abgang eines größeren Felsstücks oberhalb des Daches zerstörte Umlenkers von Jakel and Hyde wurde ebenfalls erneuert.

Begehungen:
In Schriesheim konnte Benjamin Wajda mit Trianon (8b oder 10) die schwierigste Route dort ziehen,
mit Mekka am Nonnenfels in der Pfalz konnte Raphael Goll schon Anfang April wieder eine 8b verbuchen.

Fett!

 

Von Timon Lauck gibt es ein Nettes Video seiner cleanen Begehung von "Arsch hingehalten und doch verloren" letzten Herbst in Ziegelhausen 3 - Ziegelhausen on gear

 

Noch eines gibt es vom Bouldern an den Granitblöcken im Böllsteiner Odenwald:

 

Kletterer im Schriesheimer Steinbruch abgestürzt

Am Samstagabend 01.04.2017 stürzte ein Kletterer im Schriesheimer Steinbruch ca. 15 Meter in die Tiefe. Der Kletterer befand sich am Rande der Ebene 3 beim Aufbau eines Flaschenzuges? und stürzte aus noch unbekannter Ursache auf die zweite Ebene.

Nach notärztlicher Versorgung wurde der schwerverletzte Mann durch die Freiwillige Feuerwehr Schriesheim zu Fuß aus dem Gelände getragen zu weiterem Transport durch ein Rettungsfahrzeug. Ein alarmierter Rettungshubschrauber kam nicht zum Einsatz, da der nicht in der zweiten Stufe landen kann.

Link: Freiwillige Feuerwehr Schriesheim

 

 

Was ging am Fels....

Da ich hier momentan nicht mehr über alles regelmäßig poste kann ich nicht mehr ganz nachvollziehen was so alles am Fels diese Jahr im Odenwald oder von den Heidelbergern in den umliegenden Kletterspots ging.....

Was mir spontan noch so einfällt waren Begehungen im Elsass.

So:
- Balle au bond - 8a am Windstein von Sebastian Schulze,
- Le chien engagee - 7c+ in Kronthal von Rebecca Nagel,
- Vent du sud - 8a/a+ in Kronthal von Paul Hock.

 

Weiter hat Timon Lauck mehrere Prachtstücke im Odenwald gezogen,

Thomas Huber - Sehnsucht Torre, 20.11.2016 Stadthalle Heidelberg

von: WunderWelten

 

Thomas Huber Live in der Stadthalle in Heidelberg am Sonntag 20. November 2016, 17:00 Uhr, Einlass 16:30 Uhr

 

Thomas Huber, der ältere der beiden Huberbuam, lebt für seine Leidenschaft, das Bergsteigen. Gemeinsam mit seinem Bruder Alexander gehört er zu einer der erfolgreichsten Seilschaften unserer Zeit.
Seine kindliche Neugier treibt ihn seit jeher an, das Unbekannte in den Bergen der Welt zu entdecken. Ob Speed-Klettern an steilsten Wänden, Besteigen schwierigster Berge oder Expeditionen in extreme Regionen – Thomas Huber sucht stets die Herausforderung und meistert sie mit sportlichem Ehrgeiz.

Aufstieg und Fall, Rückschläge und Erfolge. Thomas Huber hat alles am Berg erleben dürfen. Sein Kämpferherz hat ihn gelehrt, dass in den verrückten vertikalen Visionen die Niederlage zugelassen werden muss, um den Schlüssel zum Erfolg zu finden. Dabei ist ihm als dreifacher Familienvater die Verantwortung für sein Tun immer bewusst.

EUROPEAN OUTDOOR FILM TOUR 16/17 ab 07.10.2016

EOFT Tour Logo

 

Ab 07. Oktober ist die jährliche E.O.F. Tour wieder in Europa unterwegs. Jedes Jahr im Herbst fällt mit der Premiere in München der Startschuss für Europas größtes Outdoorfilmfestival.
Von Oktober bis Februar tourt die E.O.F.T. durch 15 europäische Länder und erhellt mit dem neuen Programm den grauen Herbst und Winter.  Das Filmprogramm hat eine Gesamtlänge von rund 120 Minuten. Zwischendurch gibt es eine Pause von ca. 30 Minuten. Mit Rahmenprogramm wie Moderation und Gewinnspiel dauert eine Veranstaltung insgesamt ca. 2,5 - 3 Stunden. Der Deutschlandstart der Tour ist am 14. Oktober in Füssen.

 

Die E.O.F.T. 16/17 gastiert auch wieder im Umkreis so am:

20 . Offene Rheinland - Pfalz - Meisterschaft 2016 im Lead, Frankenthal 17.09.2016

Am Samstag den 17. September 2016 wird im DAV-Kletterzentrum Pfalz Rock in Frankenthal die 20. Offene Rheinland-Pfalz-Meisterschaft 2016 im Leadklettern ausgetragen.

Veranstalter ist der Landesverband des DAV RLP. Ausrichter Die DAV-Sektion Frankenthal

Gestartet wird in den Wettkampfklassen Damen / Herren, Jugend B - Jugend C (weibl./männl.) und Jugend D (w/m nur Cupwertung). Die Wertung Jugend A (Jahrgang 1999 und 2000) wird aus den Ergebnislisten der Damen und Herren herausgezogen.

Routensetzer: Luke Brady, Lars Bell

Neutour in Schriesheim 9+/10- clean

Im Schriesheimer Steinbruch wurde eine Neutour im oberen Schwierigkeitsbereich ausgegraben.
Die Neutour ist clean und bewegt sich bei 9+/10-.

Die feine Rissspur im plattigen fast senkrechten Bereich rechts neben Big Dog in der zweiten Ebene des Steinbruchs wurde von den starken Männern aus Weinheim erkannt und vor kurzem dann von Jakob Jorda realisiert. Die Route trägt den Namen Freundschaft ist komplett clean und hat einen Umlenker. Die mobilen Sicherungsmittel wurden bei mehreren Stürzen getestet.
Die Bewertung ist ein Vorschlag und sollte von kommenden Begehern bestätigt werden.

Freundschaft 9+/10- cleanFolgende Sicherungsmittel wurden benutzt:

Kleinen Friend am Anfang, um zu vermeiden das die folgenden Keile raus gezogen werden,
2x Keil Black Diamond 4,
Keil BD 3,
Keil BD 4,
Keil BD 5,
BD x4 Grösse 2,
BD x4 Grösse 1 und
BD C3 Grösse 0

 

Dann mal ran!

 

Bild: Jakob Jorda