News

  • Kletter "Urgestein" - Wolfgang Gräder verstorben
  • Neuer Kletterführer Odenwald seit heute
  • Grande Dame des Deutschen Klettersports Marietta Uhden ist tot
  • Erfolgreich in Kronthal....
  • Julius Westphal beschert der Pfalz die erste 9a

Bild aus Archiv

Panorama, Bild: B.Hampoelz

Neueste Kommentare


Newsfeeds dieser Seite einbinden

News / Aktuelles zum Klettergeschehen

Kletter "Urgestein" - Wolfgang Gräder verstorben

vom: 15.12.2014

Vor nunmehr einer Woche verstarb unerwartet Wolfgang Gräder mit nur 71 Jahren. Wolfgang Gräder zählte zum Urgestein des Kletterns in der Region. Schon Ende der sechziger Jahre war er bei den ersten noch alpinen Erschließungen im Schriesheimer Steinbruch dabei sowie im Buntsandstein der Pfalz. Wolfgang Gräder
In der Pfalz begang er dann auch mit dem Verkauf von Kletterschuhen aus dem Bus heraus. Was den Weg ebnete einen Kletter- und Outdoorladen in Mannheim das "Biwak" zu eröffnen den er 20 Jahre leitete und dann danach in Heidelberg bis vor einigen Jahren den Globetrotter-Outfitter Shop in der Plöck führte.
Wolfgang Gräder widmete sich aber auch dem Reisen und der Fotografie. Eine Ausstellung noch in diesem Sommer in der Pfalz zeigte Bilder von Indien und Afghanistan diese er mehrmals über Land bereiste.
Gerne erinnere ich mich persönlich an den großen, kräftigen Wolfgang der Geschichten und Weltanschauungen erzählen konnte wenn er die Muse dazu hatte, während man einen Einkauf bei ihm im Laden tätigte.

Die letzten Jahre lebte er in Dahn/Pfalz.

 


Bildquelle: Privat/Facebook

 

 

Neuer Kletterführer Odenwald seit heute

 

Seit heute pünktlich zum Nikolaus lässt sich der neue Kletterführer Odenwald aus dem Panico-Verlag, auf dem Markt bestellen. Wie gewohnt reich bebildert.

Darin befinden sich die Topos der Gebiete von:

SchriesheimKletterführer Odenwald 2014
Riesenstein
Ziegelhausen
Stiefelhütte
Jakobswand
Steigkopf
Lautertal (Hohenstein und Borstein)
Brohmfels
Billerstein
Heubach
Silberwald
Höchst
Hainstadt

6. Auflage 2015, 208 Seiten, 148 x 185 mm, Softcover, komplett 4 Farbig
ISBN: 978-3-95611-005-4
Preis: 22,80 €

 

Bestellen lässt sich der neue Topo bei Amazon:

 

oder unter panico.de

 

 

Grande Dame des Deutschen Klettersports Marietta Uhden ist tot

vom: 26.11.2014

Wie Klettermedien berichten ist Marietta Uhden am 24.11. ihrer langen, schweren Krankheit erlegen.

Marietta Uhden begann mit 20 ihre Kletterkarriere und wurde schon vier Jahre später das erste Mal Deutsche Meisterin im Sportklettern. Wie keine andere war ihr der Erfolg im Wettkampfklettern der Damen über Jahre beschert. Zehn Mal Deutsche Meisterin im Sportklettern und zwei Mal Meisterin im Bouldern. International war Sie fast immer im Finale und im Jahr 2000 gewann Sie den Boulder Worldcup in München und wurde Dritte in der EM in München.

Doch nicht nur im Wettkampfgeschehen war Sie die "Meisterin" auch ihre Leidenschaft am Fels ging sie nach und konnte 2001 als erste Frau weltweit eine Route im elften Grad begehen:''Sonne im Herzen'' (Bayrische Voralpen, 11- ).

 

Traurig mit gerade mal 46 Jahren aus dieser Welt gehen zu müssen.

 

Quellen und mehr Infos: www.kbthalkirchen.de | www.marietta-uhden.com | www.alpin.de

 

 

Erfolgreich in Kronthal....

waren Andrea Picco und Sebastian Schulze am letzten Wochenende in Kronthal. Während Andrea die guten Bedingungen nutzend am Samstag schon "De la Terre a La Une 8a" klettern konnte, nahm Sebastian dann am Sonntag die Untergriffe von "Objectif Lune 8a+" hart her.

Auch die Damen waren erfolgreich so zog Rebecca Nagel "Le tout a l'ego 7c" und Regina Hengge "Acme juvenil 7b+/c".

Alles in allem wohl ein spaßiges und erfolgreiches Wochenende für alle Beteiligten.

 

 

Julius Westphal beschert der Pfalz die erste 9a

Weihnachten ist noch ein wenig hin aber die Pfalz hat nun auch die erste 9a bekommen. Letzten Freitag konnte Julius Westphal sein Projekt am Buchholzfels bei Annweiler beenden.

Gegen den Strom steigt den leichten Alten Dachweg  ein und geht dann mit einem geschätzten 8b/8b+ Boulder durchs Dach.

Starke Leistung !

 

Quelle: escalade-alsace.com

 

 

Ganze Arbeit geleistet.....

....haben die Ausführenden der neuerlichen aktiven Naturschutzmaßnahme in der dritten Ebene (Berme) des Steinbruchs Schriesheim.

Mit schwerem Gefährt wurde hier wieder über die Seite auf die Berme gefahren, das in der letzten Zeit nachgewachsene Holz geschnitten und die Schutthalden freigelegt damit die lichtliebende Flora und Fauna überleben darf. Soweit verständlich diesen Lebensraum im Naturschutzgebiet Ölberg zu erhalten.

Schriesheim von der 4. zur 3. BermeWeniger verständlich ist der Einsatz des schweren Gefährts das dann doch bis in die ach so geschützten Felsköpfe gefahren ist und dort dadurch loses Gestein bis an den Abbruchrand gekommen ist. Um Kletternde in der darunterliegenden Berme nicht zu gefährden wurde das lose Material bei einem Einsatz von Freiwilligen entfernt.

Für die Felsköpfe (Abbruchränder) gilt ein Betretungsverbot und für Kletterer ein Ausstiegsverbot um den dort lebenden seltenen, wärmeliebenden Moosen durch Kletterschuhe keinen Schaden zuzufügen.

Wie soll mans erklären Bagger darf, Kletterer nicht.... 

 

 

 

Thomas Huber am 11.11.2014 beim DAV-Weinheim

Thomas Huber kommt mit seinem neuen Vortrag "SEHNSUCHT TORRE" am
Dienstag, 11.11.2014 um 20 Uhr in das Rolf-Engelbrecht-Haus, Weinheim.

Karten im Vorverkauf gibt es in der Geschäftsstelle des DAV-Weinheim, die Karte kostet 12 € im Vorverkauf und 14 € an der Abendkasse.

Karten gibt es auch im Kartenshop Diesbach Medien in der Friedrichstraße.

 

Stone Nudes Kletterkalender 2015

Kalender 2015

 

Wie in jedem Jahr gibt es auch für 2015 wieder einen Stone Nudes Kletterkalender mit 12 schwarz-weissen Abbildungen. Dean Fidelman (www.stonenudes.com) hat es wieder geschafft viele schöne Formen von  nackter Weiblichkeit und Fels in Einklang zu bringen und das ganze oft noch vor schöner landschaftlicher Kulisse. 

stonenudes.com

 

 

Dean Fidelman: Oktober-Bild des Stone Nudes-Kalenders 2015. (stonenudes.com)

 

 

 

 

 

 

2. Deutscher Leadcup + 2. Deutscher Jugendcup Lead Neu-Ulm 25./26. 10. 2014

 

Am Samstag/Sonntag 25. und 26. Oktober 2014 geht es weiter mit der zweiten Runde des Deutschen Leadcups und dem Jugendcup Lead.
Veranstalter ist der Deutsche Alpenverein und der Veranstaltungsort ist der sparkassendome DAV Kletterwelt Neu-Ulm. Ausrichter ist die DAV Sektion Neu-Ulm.

Es starten:
Damen und Herren ab Jahrgang 1998
Juniorinnen, Junioren Jahrgänge 1995/1996
Jugend B Jahrgänge 2001/2000/1999
Jugend A Jahrgänge 1998/1997

Routensetzer: Christian Bindhammer (CRB), Johannes Lau, Christoph Müller

Pflegemaßnahme im Steinbruch Schriesheim 15. + 16.10.2014

Immer mal wieder; Aktiver Naturschutz um die kleine Flora von der großen Flora zu befreien. Das Regierungspräsidium Karlsruhe führt diese Maßnahme (Gehölzeinschnitt) unter zur Hilfenahme einer Gartenbaufirma die mit Bagger und Schneidegerät anrückt, aus.

Am 15. und 16.10.2014 (Mittwoch und Donnerstag) gibt es wieder Pflegemaßnahmen im Steinbruch Schriesheim.

Hier können alle Ebenen betroffen sein; die Gartenbaufirma ist informiert, dass auf den Kletterbetrieb Rücksicht zu nehmen ist.

Quelle: www.ag-klettern-odenwald.de