News

  • Begehungen und Neutour
  • Neu: Kletterkalender "Zeit im Griff 2018"
  • Arbeitseinsatz Schriesheimer Steinbruch
  • Neue Außenkletterwand der Kletterhalle Heidelberg
  • noch ne Kombi-Erstbegehung

Bild aus Archiv

Gesamtblick Red Rocks

Neueste Kommentare


Newsfeeds dieser Seite einbinden

Wochenende am Krappenfels

Kieselei im Alsace

 

Nach einigen endlosen Mails hin und her, nach dem Abwägen des Wetters und der vorangegangenen feuchten Tage war die Entscheidung gefallen. Es ging ins Elsass, genauer an den Krappenfels bei Lutzelbourg. Für mich neues Gelände.

Der Fels oberhalb des Örtchens Lutzelbourg gleich neben Saverne ist in einem Bereich schon seit vielen Jahren eingebohrt, doch ein Grossteil der Routen wurden erst in 2009 eingebohrt. Hier vor allem durch Armand Baudry und Laurenzo Saccomani. Die Anzahl der Routen stieg mittlerweile von ca. 20 auf ca. 120.

Nach knapp zwei Stunden Fahrt und zehn Minuten Zustieg sind wir am Ziel. Erster Eindruck: die etwas andere Kletterei. Der Fels dem Buntsandstein zugehörig besteht aber weniger aus Sandstein denn aus zusammengebackenen Kieseln zumeist in der Grobkiesfraktion. Handgroße Steine finden sich auch, im Verhältnis aber weniger. In der Region Saverne haben die meisten Felsen diesen Bestand.

Aber ob der Fels wohl hält, bricht da nicht der Kiesel...... - ja es ist erstaunlich fest. Wenige Tritte oder Griffe wurden von den Einbohrern mit Sika unterstützt. Kleinere Kiesel können sich dennoch immer mal wieder lösen. Es passiert nicht häufig, der Fels ist viel begangen und mittlerweile gut ausgeräumt. Die Kletterei ist gewöhnungsbedürftig, die Finger sind bei jedem Weitergreifen ergonomisch in die Kieseln zu sortieren um die grösstmögliche Griffoberfläche zu erhalten, der Kletterfluss wird dadurch etwas verlangsamt. Auch lockt nicht jeder Kiesel um darauf zu stehen, dennoch hält dann auch der kleine, weisse, abschüssige Kiesel.

Die Routen bewegen sich zwischen dem 5ten und 8ten französischen Grad und die meisten der Routen sind im 6ten Grad angesiedelt. Ein Teil der Sektoren sind im Schatten der Bäume und die Höhe bewegt sich um die 20 Meter oder etwas drüber. Nach dem Wochenende haben die Finger die ungewohnte Belastung gemerkt, aber das Klettern hatte total Laune gemacht.

 

Bilder anklicken

 

Kletterführer:

 

 Sur les falaises de grès 2013

 

 

 

  • 44 Felsen
  • 1918 Routen davon 195 neu
  • 400 Seiten
  • Farbig
  • 200 Bilder
  • Alle Zugangsbeschreibungen auch auf Deutsch
  • Größe : 18x14 cm
  • Preis: 27,- Euro
  • von Michel Bilger, Armand Baudry, Jean-Marc Chabrier, Yann Corby

 


Bild: escalade-alsace.com
 
 
 
 
 
  
 
 
  
 
 
 


Krappenfels (Lutzelbourg) auf einer größeren Karte anzeigen