News

  • Begehungen und Neutour
  • Neu: Kletterkalender "Zeit im Griff 2018"
  • Arbeitseinsatz Schriesheimer Steinbruch
  • Neue Außenkletterwand der Kletterhalle Heidelberg
  • noch ne Kombi-Erstbegehung

Bild aus Archiv

Voralpsee, Kletterer: Sebastian

Neueste Kommentare


Newsfeeds dieser Seite einbinden

Erntedank: Neuer Stoff in Ziegelhausen

Frisch geputzt und eingebohrt. Die Ernte 09 steht ab jetzt in Ziegelhausen 3 zur Verkostung bereit...

Erdferkel-Cracker  7                                                                                                                                                            überhängende Rissverschneidung, Geplänkel in der Mitte und schöne Piazschuppe zum Umlenker auf dem Absatz. Clean (*)
Resterampe  8-
direkt am 1. Haken übers kleine Dach auf die Platte, der linken Hakenreihe folgend durch die Wand und ohne den Riss zum Erdferkel-Umlenker.
Goin' bald  8+
Einstiegsboulder aufs Band, am 1. Haken rechts der Kante weiter und über den 2. Haken auf die Platte. In der Wand erst schräg rechts, dann geradeaus zum Umlenker von Katoi oder wie Resterampe zum Umlenker des Erdferkels. E1/2 nach dem 4. Haken oder was legen, aber ob's auch hält?! (Die Griffe und Tritte von Katoi sind bis auf die letzten Meter tabu)
Teenage Brack-Katze  7-
markanter gebogener Riss, (Friend 3,5) nach links auf den Absatz und direkt über 2 Haken zum Umlenker. Einstieg auch über Katoi möglich.
Cerf-volant   7+
direkt und ohne Riss (Friend 1,5) zum 1. Haken von Last Trip..., Querung nach links zum antiken Bohrhaken (mit bestenfalls antiquarischem Wert), geradeaus zur Flughirsch-Crux und weiter zum Umlenker.
 

(*) Der Erdferkel-Cracker wurde laut Odenwaldführer evtl. von Richard Mühe clean erstbegangen. Ob der gefinkelte Griff in der Verschneidung dann gegebenenfalls auch auf sein Konto geht?!

 

Neutouren im Sektor Supercrack

Bild von rolando

Ziegelhausen update

Nebenbei wurden auch noch zwei Routen im rechten Teil des Sektor Supercrack saniert.
Die Route Vergißmeinnicht bewertet mit 7- (im Topo Nr. 29) und
Blackout bewertet mit 7 (im Topo Nr. 30)

Beide Routen wurden von R.Mühe erstbegangen und liegen mehr oder weniger seit Jahren brach. Die alten Bohrhaken nicht mehr zu gebrauchen, ohne Umlenker und die geschlagenen Haken konnten zum Teil mit der Hand gezogen werden. Die Routen teilen sich den Einstieg und der erste und noch solide Haken bis aufs Band wurde belassen.

In Vergißmeinnicht stecken drei Bohrhaken ohne den bis aufs Band und ein Umlenkhaken. Vom Band weg kann was gelegt werden als auch vom zweiten zum dritten Haken.
In Blackout, der kürzeren Route stecken nun vier Bohrhaken (vormals drei) und ein Bohrhaken vor dem Band als Umlenker. Ein Haken wurde nachträglich gesetzt aufgrund eines Ausbruchs vor dem zweiten Haken.

Geplant ist noch die Sanierung der Mittleren Führe 6- links daneben und die Route mit der Nr. 25 im Topo, ohne Namen und Schwierigkeit.

r.

weiteres Ziegelhausen update

Pascal Schouwink konnte das alte Projekt links vom Supercrack befreien.

Name: Den Arsch hingehalten und doch verloren

Bewertung: 8a

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.