News

  • 8b+ bloc und mehr
  • Begehungen und Neutour
  • Neu: Kletterkalender "Zeit im Griff 2018"
  • Arbeitseinsatz Schriesheimer Steinbruch
  • Neue Außenkletterwand der Kletterhalle Heidelberg

Bild aus Archiv

L´ecole buissonniere 7a

Neueste Kommentare


Newsfeeds dieser Seite einbinden

Unfall

Unfall in Kletterhalle Bensheim

Schon letzten Donnerstag abend, 06.11.08 ist ein 44jähriger Kletterer in der Kletterhalle Bensheim aus ca. 8m Höhe abgestürzt und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen.

mehr unter: Polizeipresse Südhessen  und tv-news-24

Gründe für den Absturz liegen nicht vor.

 

Unfall in DAV Kletterzentrum Stuttgart-Waldau

vom: 25.07.2008

Kletterer nach Sturz in Lebensgefahr

Ein Kletterer hat sich bei einem Sturz im DAV-Kletterzentrum Waldau lebensgefährlich verletzt. Die Ursache des Unglücks ist unklar. Der Unfall ereignete sich bereits am Sonntag. Die Polizei ermittelt erst seit Mittwoch - weil niemand sie informierte.

Ein 22-jährige Kletterer stürzte auf den Boden. Rettungssanitäter und Ärzte die ebenfalls zum Klettern in der Halle waren versorgten den Verunglückten. Der junge Mann war aus etwa zwölf Meter Höhe abgestürzt. Er liegt mit lebensgefährlichen Verletzungen im Krankenhaus.

Die Ursache des Unglücks ist unbekannt. Ein Materialfehler wird ausgeschlossen, also ein gebrochener oder herausgerissener Kletterhaken oder ein gerissenes Seil. Als weitere Möglichkeit kommt infrage, dass der Kletterer das Seil fehlerhaft an seinem Sicherungsgurt befestigt hat, oder dass der Fehler bei seinem Partner liegt.

Quelle: Stuttgarter Zeitung online

Hohenstein - Abgestürzter Kletterer erlag seinen Verletzungen

vom: 05.07.2008

Der am letzten Sonntag, den 29.06. am Hohenstein in Lautertal-Reichenbach/ Odenwald abgestürzte Kletterer erlag in einem Mannheimer Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.
Der 23 Jahre alte Kletterer aus Auerbach, stürzte aus einer Höhe von etwa acht Metern ab und zog sich schwerste Kopfverletzungen zu.

Nach Polizeiangaben könnte der Abseilring mit zum Absturz geführt haben. Der Abseilring weise eine Öffnung nach unten auf, heißt es im Polizeibericht.
(Was auch immer das heißt?)

siehe auch:

http://www.echo-online.de/suedhessen/template_detail.php3?id=629271

http://www.morgenweb.de/region/lautertal_lindenfels/20080703_srv0000002806250.html

 

Der Kletterfelsen auf privatem Grund bleibt vorerst wegen des Absturzes gesperrt.

Kletterunfälle in Schriesheimer Steinbruch

In den letzten Wochen gab es zwei bekannte Kletterunfälle im Schriesheimer Steinbruch.

Der erste ereignete sich am 18.05.08. In der zweiten Ebene verunfallte ein 44 Jahre alter Kletterer. Der notarzt und Rettungsdienst übernahm die Erstversorgung, die Feuerwehr transportierte dann den Kletterer auf einer speziellen Trage bis zum Rettungswagen. Die Verletzungen waren nicht so schwerwiegend.

Der zweite Absturz ereignete sich am 28.05.08 am späten Abend. Dabei stürzte ein 57jähriger Kletterer in der obersten Ebene ca. 15 - 20 Meter in die Tiefe. Er wurde dann mit dem Helikopter abtransportiert. Bei beiden Unfällen ist die Ursache nicht bekannt.

Weitere Einzelheiten sind mir auch nicht bekannt.
Auch wurden die Unfälle schon in der regionalen Presse veröffentlicht.