Benutzeranmeldung

-Partner-


Klettern by Bergzeit

Kletterschuhe online kaufen,
14 Tage Rückgaberecht.

Sparen mit Bonusprogramm!

News

  • Boulder-Island, Mannheim, Eröffnung, Sa. 19.04.
  • Kletterunfall im Steinbruch Heubach (05.04.2014)
  • Heilbronner Bouldernacht Finale und Teilnehmer aus HD
  • Neue Boulderhallen für Darmstadt
  • B-W Jugendcup Bouldern, Reutlingen Räumle, 05.04.2014

-Anzeige-




Get Adobe Flash player




Bild aus Archiv

Tiefblick

Neueste Kommentare


Newsfeeds dieser Seite einbinden

Steinbruch

Klettern bei Löbejün

Ort

Löbejün
Germany
51° 37' 58.0836" N, 11° 53' 29.9112" E

Klettern und DWS bei Löbejün, Juni 2011

Kletterunfall im Steinbruch Heubach (05.04.2014)

Schon am Samstag, 05.04.2014 war der Unfall geschehen. Dabei wurde ein 45-jähriger Mann beim Klettern im Steinbruch Heubach schwer verletzt. Der Kletterer befand sich in circa 22 Metern Höhe als sich eine Sicherung löste. Der Mann fiel circa 10 Meter und wurde dann vom nächsten Sicherungshaken gestoppt. Allerdings kam er wohl recht unglücklich an die Wand und zog sich hierbei Kopfverletzungen zu und war kurzzeitig bewusstlos. Durch seinen Sicherungspartner konnte der Kletterer aus der Wand abgeseilt werden. Nach der ärztlichen Erstversorgung wurde der 45-Jährige mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Die Kletterausrüstung wurde sichergestellt.

siehe auch:
http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4969/2707263/pol-da-gross-umstadt-heubach-kletterer-stuerzt-ab-kletterunfall-im-steinbruch

 

Käsefee 8a wiederholt

Auch von palatinum.info kommt die Nachricht das die Käsefee 9+/10- und damit die 2. schwierigste Route im Schriesheimer Steinbruch von Timon Lauck aus Flörsheim schon im Mai wiederholt wurde.
Die Käsefee eingebohrt und stark modelliert von F. Eigler zieht an gebohrten Ein- und Zweifingerlöchern im kompakten Wandteil rechts neben Trianon in der zweiten Stufe hoch.
Wohle dem dessen Finger in die Löcher passen und das Prachtstück ziehen kann. 

 

Info: palatinum.info

 

Erneuter Griffausbruch in Trianon

Erneut ist ein Griff in der schwierigsten Route im Steinbruch Schriesheim ausgebrochen. Trianon (z.Zt. 8b) wurde in letzter Zeit von einigen Anwärtern belagert die mit Graus feststellten dass die kleine Nase an der Kante die als Zange und später als Tritt genommen wurde fehlt. Der kleine Griff ist beim Ausbouldern ausgebrochen.
Nachdem erst mal keine Lösung gefunden wurde das Problem zu klettern gibt es neuerdings wohl wieder eine machbare Alternative. Allerdings den Angaben zufolge wiederum etwas schwerer, insbesondere schwerer die Züge aneinander zu reihen.
Trianon könnte nun zu einer 8b+ mutiert sein. Die nächsten Begehungen werden es zeigen.
Darüberhinaus hat sich auch eine Trittleiste am Anfang der Schwierigkeiten verkleinert.