News

  • 8b+ bloc und mehr
  • Begehungen und Neutour
  • Neu: Kletterkalender "Zeit im Griff 2018"
  • Arbeitseinsatz Schriesheimer Steinbruch
  • Neue Außenkletterwand der Kletterhalle Heidelberg

Bild aus Archiv

Am Camping municipale

Neueste Kommentare


Newsfeeds dieser Seite einbinden

Riesenstein

Videos vom Bouldern am Riesenstein aus den 90ern

Hier gibts einige Videos vom Bouldern am Riesenstein Ende der 90er.

Boulderer auf den Videos und Besitzer dergleichen ist Majid. Damals war Majid noch richtig aktiv beim Bouldern und meist am Riesenstein anzutreffen wo er auch gerne den einen und anderen Boulder dem Unwissenden gezeigt hat. Von Ihm sind auch viele Boulder im hauptsächlich senkrechten Bereich des Boulders von denen viele mittlerweile vergessen sind. Damals einer der kreativen Köpfe der Boulderfindung am Riesenstein war er dank seines guten Gleichgewichtsinn immer für eine Überraschung gut.
Ich sag nur: "Das ist Circus Nummer"

die Videos:
Circus Nummer
El Che
Mädschen-Boulder
Linke Kante
No Name

oder alle zusammen: http://myclimb.de/boulder

 

 

Clean am Riesenstein

So beinahe alles lässt sich am Riesenstein clean klettern. Manchmal auch mit mehr oder weniger fraglichen Sicherungen.
In den letzten Monaten hat Robert dies zur Genüge getan und die meisten der Routen (oder alle?)  an der Kakerlakenwand/Riesenstein clean geklettert, auch wenn manchmal nur ein Ballnut oder ein 00 C3-Camalot gelegt war. Aber dafür hatte er ja einen Helm auf....
Das letzte seiner Clean-Projekte Bathtub-gin, volle Kanne durch die Wanne 9-, die Route mit der Komprimierung der schweren Stellen von Teamwork, No Food Mam und Drolosse, konnte er letzten Samstag bewältigen. Die Woche davor gingen noch Techno 8 und La Cucharacha 8+/9- clean.

Sollte nicht jeder gleich nachmachen, denn ein wenig Gebietskenntnis sowie etwas Kraftreserven sollten vorhanden und der Umgang mit Klemmgeräten geübt sein.

 

 

Baum stürzt auf Riesenstein Boulder - Update -

vom: 01.05.2011

Dieses Wochenende 30.04/01.05 2011 wohl in der Nacht zum Samstag ist eine doch recht große Eiche auf den Rechten der Riesenstein Blöcke (Gorillahangel-Block) von oberhalb der dahinter stehenden Wand gestürzt. Der Stamm ist zwischen der Wand und dem Block zum Liegen gekommen. Ein zweites Stück Stamm konnte durch Boulderer - Initiative schon von den Blöcken entfernt werden. Inwieweit irgendwelche Boulder durch den Baumsturz in Mitleidenschaft gezogen wurden ist unbekannt.

Da der Baum von oberhalb der Wand hinter dem Boulder gestürzt ist sollte ein Augenmerk auf die Sicherheit des Hanges geworfen werden. Da sich in dem Gang zwischen Blöcke und Wand erfahrungsgemäß viele Boulderer aufhalten sollten oberhalb keine losen Steine o.ä. liegen.

 

Baumsturz am Riesenstein

Bild: T.Dröscher

 

Baumsturz Riesenstein

 

 

Mittlerweile hat sich auch ein Freiwilliger gefunden der sich von oben an den ehemaligen Standplatz des Baumes abgeseilt und die noch losen Steine abgeräumt hat. Somit dürfte das Bouldern wieder, auch ohne Helm sicher sein.
Dank an Simon

 

Baumsturz am Riesenstein 

Bild: S.Lammer

Clean und Alpin

Clean

Schon letzte Woche konnte Robert Markus bei seiner Leidenschaft dem clean-Klettern wieder Erfolge verzeichnen.
So konnte er an der Riesenstein Wand Drolosse 8+/9- clean klettern. Dabei ist die Absicherung recht windig. Die Schlüsselstelle läßt sich nicht wirklich sichern und die letzte Sicherungsmöglichkeit besteht im legen von kleinen Friends in kleinem Band ca. 1,5 Meter unter und links des kl. Daches. Also Sturz ist no good.
Weiter konnte er am gleichen Tag Papi on Flight direkt und ohne Band 9- (definiert) und High Society mit Ausstieg (definiert 8-) clean klettern.

Alpin

Letztes Wochenende wars dann endlich soweit; nach mehreren Anläufen in den letzten Monaten konnte Michael Rüter zusammen mit Kollege Olov Isaksson die Matterhorn Nordwand (Schmid Route) begehen.
Eine detaillierte Beschreibung mit Bildern gibts auf dem Blog von Olov Isaksson

 

Michael climbing up below the ramp

Glückwunsch allen Beteiligten

 

Michael climbing up below the ramp
Bild: Olov Isaksson