News

  • Begehungen und Neutour
  • Neu: Kletterkalender "Zeit im Griff 2018"
  • Arbeitseinsatz Schriesheimer Steinbruch
  • Neue Außenkletterwand der Kletterhalle Heidelberg
  • noch ne Kombi-Erstbegehung

Bild aus Archiv

Robert im Quergang von Supergirl 9

Neueste Kommentare


Newsfeeds dieser Seite einbinden

Griff ins Klo

Begehungen und Neutour

In den letzten Wochen konnten noch drei Erfolge in Ziegelhausen 3 verzeichnet werden.

so konnte gerade am letzten Freitag, schon bei nicht Top Bedingungen, die Begehung von Shut up and climb 10- durch Paul Zeltner gemacht werden. Es hat dann an dem Tag gleich beim Exen hängen geklappt.

Ebenfalls Shut up and climb konnte Benjamin Wajda schon vor ca. drei Wochen durchsteigen.

Während nebenan Sebastian Schulze den Griff ins Klo 9+/10- dynamisieren konnte.

Stark!

 

Während in Ziegelhausen 3 die Touren begangen wurden gab es eine Neutour in Ziegelhausen 2.

Neutour Me Tangere 9- und Dachtraverse

Mathias Weck hat dort, nach ausräumen des losen Materials am Dacheinstieg, die Risslinie im linken Dachbereich des großen Daches eingebohrt. Die Route mit Namen "Noli Me Tangere" hat eine Einzelstelle und wurde mit 9- bewertet.

Beim genaueren hinsehen ergab sich dann noch eine Traverse durch das gesamte Dach. Also sozusagen die Verlängerung der 2/3 Dachtraverse "Unter deutschen Dächern"  immer weiter der Schuppe folgend bis zum Ende und dann raus. Diese Kombi ist ebenfalls mit 9- bewerte. Die komplette Dachtraverse heißt nun "Nur in der Fremde ist der Fremde fremd"

 

 

 

Wiederholung von Griff ins Klo komplett (9+/10-) in ZH3 durch Ingo Bald

Heute in den Abendstunden konnte Ingo Bald in gewohnter Lockerheit die Route Griff ins Klo (komplett) 9+/10- oder 8a im Sektor Supercrack in Ziegelhausen 3 wiederholen.
Damit hat er die letzte der momentan in puncto Schwierigkeit ansprechenden Touren gemacht, bleiben noch die Kombis.....

 

Glückwunsch

Benjamin Wajda wiederholt Griff ins Klo (komplett) 9+/10- (8a)

Benjamin in der Passage vor dem Sprung, Bild: Philip Trauth

Benjamin Wajda konnte dieses Wochenende Griff ins Klo (komplett) 9+/10- oder 8a im Sektor Supercrack in Ziegelhausen 3 wiederholen. Auch Benjamin musste einige weitere Flüge in Kauf nehmen um endlich den rettenden Griff festhalten zu können.
Die Crux der Tour besteht aus einem Sprung im oberen Mittelteil der für sich alleine nicht so schwer ist. Aber da ja schon ein solider 9er davor geklettert wird, machen sich dann beim Sprung Ermattungserscheinungen bemerkbar.

Der Griff ins Klo konnte dieses Jahr nach dem neuen Setzen des Zwischen (Flug) Hakens wieder als Projekt in Angriff genommen werden.

 

Glückwunsch zum Gelingen

 

 

Benjamin in der Passage vor dem Sprung, Bild: Philip Trauth