News

  • Begehungen und Neutour
  • Neu: Kletterkalender "Zeit im Griff 2018"
  • Arbeitseinsatz Schriesheimer Steinbruch
  • Neue Außenkletterwand der Kletterhalle Heidelberg
  • noch ne Kombi-Erstbegehung

Bild aus Archiv

Cassin, westl. Zinne, Bild: A.Jenni

Neueste Kommentare


Newsfeeds dieser Seite einbinden

Frankreich

Langenfels (Fleckenstein) im Elsaß gesperrt

Der elsäßische Kletterfels Langenfels, auch bekannt unter Fleckenstein gegenüber des Gimbelhofes ist ab 15. April bis auf weiteres für unbestimmte Dauer gesperrt. Aufgrund eines Abkommens welches ausgelaufen ist und neu unterzeichnet werden soll wird von der Verwaltung ? gefordert das die Umlenker aus zwei Punkten verbunden mit Kette bestehen sollten. Das ist momentan nicht der Fall.

Quelle: escalade-alsace.com

 

 

Falkenbrut am Windstein: Sperrung

Wie escalade-alsace am 07.03.2013 berichtet ist der Windstein bis auf weiteres oder bis zur nächsten Info gesperrt.
Es brüten dort Wanderfalken.

In der Hoffnung das es sich nicht wieder um einen Scherz unserer französischen Kletterfreunde und von escalade-alsace handelt, wie auch schon in der Vergangenheit geschehen. Man hält sich ja auch gerne den innereuropäischen Klettermob vom gut beringten eigenen Felsen fern.

Ansonsten gibt es hier die Sperrungen im Elsaß: http://www.escalade-alsace.com/forum/weblog_entry.php?e=370

Pour les amis français escalade et de escalade-alsace:
J'espère que le message n'est pas encore une fois un canard (poisson).

 

 

Elsaß: Neues Topo (ed. 2013) + neuer Fels, Rocher d'Althal

Es gibt eine neue Auflage des Elsaß-Topo's: Sur les falaises de grès 2013, von Michel Bilger, Armand Baudry, Jean-Marc Chabrier, Yann Corby

 

  • 44 Felsen
  • 1918 Routen davon 195 neu
  • 400 Seiten
  • Farbig
  • 200 Bilder
  • Alle Zugangsbeschreibungen auch auf Deutsch
  • Größe : 18x14 cm
  • Preis: 27,- Euro

 

Im neuen Topo aufgeführt steht dann der neu erschlossene Fels: Le Rocher d'Althal.

Von Laurenzo Saccomani entdeckt und in Gesellschaft von Armand Baudry und Pierre Wetta erschlossen. Gelegen in der Gemeinde Hommert (57) bietet der Fels ähnliches wie der Krappenfels. 
Zwei Jahre harter Arbeit waren notwendig, um fast dreißig neue Möglichkeiten zu bieten.
Bisher sind 24 Routen begangen ab 6a. Allerdings sollte schon 6c/7a geklettert werden um seinen Spaß zu haben. Eine Handvoll Projekte verbleiben. Die härteste Linie begangen von Florent Wolff ist 8 a/a +.
Die Routen sind ca. 20 Meter und ein Dutzend Expressschlingen sind erforderlich.
Zugang und detaillierte Topos sind im neuem Buch, Seite 346 zu finden. Bilder vom Fels unter escalade-alsace.


Bild: escalade-alsace.com

Kletterpionier Patrick Edlinger ist tot

Wie schon gestern verschieden Medien berichteten verstarb Patrick Edlinger im Alter von 52 Jahren am 16.11.2012 in Palud sur Verdon. Die Umstände seines Todes sind noch unbekannt.

Wie kein anderer hat der Pionier des Freiklettern dieses in Frankreich beeinflusst.

Patrick Edlinger geboren 1960 in Dax begann schon in früh in seinen jungen Jahren mit dem Klettern. Bald schon bestimmte nur das Klettern sein Leben, der Grund seines Daseins. Nachdem er alles damals Schweres in der Umgebung begangen hatte liess er Schule und Ausbildung sein und ging in den Süden Frankreichs. Dort fand man Ihn in Buoux oder Cimai.