News

  • Begehungen und Neutour
  • Neu: Kletterkalender "Zeit im Griff 2018"
  • Arbeitseinsatz Schriesheimer Steinbruch
  • Neue Außenkletterwand der Kletterhalle Heidelberg
  • noch ne Kombi-Erstbegehung

Bild aus Archiv

8. Sl: Alex an kleinen Griffen (noch) in steiler Platte

Neueste Kommentare


Newsfeeds dieser Seite einbinden

Frankreich

Gedanken zum Unfall eines 12-jährigen

Letzte Woche ging es vielfach durch die Klettermedien, der Tod eines Kindes abgestürzt beim Klettern, der Tod des 12-jährigen Tito Traversa. Der Junge der mit seinen 12 Jahren Höchstleistungen im Klettern vollbrachte. Er stürzte vom Umlenker einer Route im Sportklettergebiet von Orpierre nach unten. Der Grund des Sturzes war das unsachgemäße Anbringen des Fixierungsgummis welche den unteren (oder auch oberen) Karabiner eines Express-Sets an einer Rotation hindern soll.
Es hat mich jedenfalls berührt und nachdenklich gemacht.

Zugegeben wer von uns hat noch keinen Fehler beim Klettern gemacht - kleiner Fehler oder großer Fehler, ein kurzer Schreck der kurz das Blut in den Adern gefrieren lässt, aber nichts passiert - meistens nicht, Glück gehabt.

Anders bei dem tragischen Unfall des 12-jährigen  Tito

- tragisch weil er noch ein Kind war, ein junges aufstrebendes Leben
- tragisch weil es ein Unglück war das verhindert hätte werden können
- tragisch weil es wie oft bei solchen Unfällen eine Verkettung von unglücklichen Umständen war.

Selbstverständlich ist Sportklettern ein sicherer Sport, die meisten von uns begeben sich nicht gerne in Lebensgefahr

Video: L'Angle parfait, Misanthropie et Partage // Fontainebleau

 

Video von Dorothea Karalus und Andi Barth zu Ostern 2013 in Fontainebleau.
L'angle parfait 7b, Misanthropie 8a, Partage 8a+.

 

Besuch in der Montagne de Céüse

Allgemein bekannt als "Bestes Sportklettergebiet in Frankreich" oder eines der weltweit besten Sportklettergebiete 

 

 

Spontane Ideen kommen recht gut und spontan kam auch die Idee für die Fahrt nach Céüse.
Dank eines Feiertages und der Aussichtslosigkeit auf trockenes Wetter in nächster Nähe gings nach Céüse. Gefahren wurde über Nacht und irgendwann im Morgengrauen die Zelte auf der Wiese des Camping les Guerins aufgestellt. Ein paar Stunden Schlaf, dann der Blick nach oben. Dort oben steht sie die Montagne de Céüse. Beeindruckend. Die Sektoren gut zu erkennen, Berlin, Biographie, Demi Lune - Zauberworte in Kletterkreisen, eingebrannt ins kollektive Klettergedächtnis.
Céüse - grandiose Wand ca. 3,5 km lang, ausgerichtet von Ost über Süd nach West und je nach Temperatur und Jahreszeit kann mit der Sonne oder dem Schatten geklettert werden. Auf 180 Grad kreisrund in Form eines Tellers mit massiven Kalkwänden die ihresgleichen suchen. Weltbeste Routen in einem weltbesten Klettergebiet.

Begehungen in Kronthal und Schriesheim

Paul Hock und Lukasz Gregorczyk waren letztes Wochenende in Kronthal erfolgreich.
Das gute Wetter hat viele Kletterer nach Kronthal gezogen und es wurde einiges gerissen und versucht.

Paul konnte mit dem Théâtre du Nô eine 8b ziehen.
Lukasz zog den Tango des Grabataires 8a.

Im Schriesheimer Steinbruch konnte Klaus Ruppert der immer hin und wieder auch in Schriesheim vorbeischaut schon vor einigen Tagen die Toptour Trianon 8b für sich verbuchen.
Quelle: Hörensagen

 

Gratulation allen Beteiligten!