Benutzeranmeldung

-Partner-


Klettern by Bergzeit

Kletterschuhe online kaufen,
14 Tage Rückgaberecht.

Sparen mit Bonusprogramm!

News

  • Kletterunfall im Schriesheimer Steinbruch (20.04.14)
  • Boulder-Island, Mannheim, Eröffnung, Sa. 19.04.
  • Kletterunfall im Steinbruch Heubach (05.04.2014)
  • Heilbronner Bouldernacht Finale und Teilnehmer aus HD
  • Neue Boulderhallen für Darmstadt

-Anzeige-




Get Adobe Flash player




Bild aus Archiv

Esplendidos 8a, Cueva Cabeza de la Vaca

Neueste Kommentare


Newsfeeds dieser Seite einbinden

Frankenjura

Frankenjura

Ort

Frankenjura
Germany
49° 48' 34.6752" N, 11° 17' 38.202" E

Bilder aus dem Frankenjura

Dorothea Karalus klettert Headcrash 8c

Erfolgreich war Dorothea Karalus dieses Jahr, wie auf Ihrer Internetseite jetzt zu lesen, im Frankenjura.
Mit Headcrash 8c am Wasserstein konnte sie ihre erste Route in diesem Grad punkten.
Nach einem netten Trip nach Fontainbleau zog es sie dann dieses Jahr zum Seilklettern. Die Linie im zentralen Teil des Wassersteins beeindruckte von Anfang an.
So boulderte Sie durch die Linie und nach einigen Versuchen stellte sich die Ausdauerkraft wieder ein um dann nach einigen Tagen die ca. 23 Meter lange Route zu durchsteigen.

Starke Frau, Gratulation

den gesamten Bericht gibt es auf http://dorokara.wordpress.com/

Bilderquelle: dorokara.wordpress.com

Dorothea Karalus in der ersten Crux

Dorothea Karalus in der ersten Crux

Dorothea Karalus in Headcrash 8c

Dorothea Karalus in Headcrash 8c

 

Power aus Russland: Rustam Gelmanov wiederholt Action Directe 9a

Der junge Rustam Gelmanov aus Russland wiederholt Action Directe im Frankenjura.

Diese weltweit erste 9a wurde 1991 von Wolfgang Güllich erstbegangen und hat nun die 15.Wiederholung bekommen. Bemerkenswert sind die wenigen Wiederholungen in den ersten Jahren.

Rustam Gelmanov (Salewa Climbing Team) wurde 2010 Dritter im Boulder World Cup und 2011 Zweiter im Rock Master in Arco.

 

  • 1991 – Wolfgang Güllich, Deutschland
  • 1995 – Alexander Adler, Deutschland
  • 2000 – Iker Pou, Spanien
  • 2001 – Dave Graham, USA
  • 2003 – Christian Bindhammer, Deutschland
  • 2005 – Richard Simpson, Großbritannien (umstritten)
  • 2005 – Dai Koyamada, Japan
  • 2005 – Markus Bock, Deutschland
  • 2006 – Kilian Fischhuber, Österreich
  • 2008 – Adam Ondra, Tschechien
  • 2008 – Patxi Usobiaga Lakunza, Spanien
  • 2010 – Gabriele Moroni, Italien
  • 2010 – Jan Hojer, Deutschland
  • 2010 – Adam Pustelnik, Polen
  • 2011 – Felix Knaub, Deutschland
  • 2012 – Rustam Gelmanov, Russland

 Quelle: 8a.nuWikipedia