News

  • 8b+ bloc und mehr
  • Begehungen und Neutour
  • Neu: Kletterkalender "Zeit im Griff 2018"
  • Arbeitseinsatz Schriesheimer Steinbruch
  • Neue Außenkletterwand der Kletterhalle Heidelberg

Bild aus Archiv

Terminus Amertume

Neueste Kommentare


Newsfeeds dieser Seite einbinden

Testbericht 2: Kletterhelm Armour von Camp

‹ Ball Nuts - die kleinen Wunder Testbericht Produkte von Camp ›

Bei dem Kletterhelm handelt es sich um einen Hybriden von Camp mit der Bezeichnung Armour in der Farbe Blau. Bei Hybridhelmen handelt es sich um eine Mischung aus Hartschalen  - und Hartschaumhelmen. Sie bestehen aus einer harten Außenschale, in der sich ein zusätzlicher Hartschaum befindet.

Der Armour ist konzipiert fürs Klettern und den Klettersteig, hat ein Gewicht von 340 Gramm und lässt sich angenehm tragen. Über ein Drehrädchen am hinteren  Teil lässt sich der Kopfumfang einstellen. Die Kunststoffteile die den Kopfumfang erfassen (damit er richtig sitzt) haben ebenfalls eine weiche Stoffummantelung, somit bleiben nach Helmabnahme keine roten Druckstellen auf der Haut zurück. Im Inneren ist ein weicher Schaumgummi eingebettet und an den Seiten sind Belüftungsschlitze. Der Helm besitzt einen angenehmen Tragekomfort. Am Kinnriemen gibt es noch ein Polster, welches zum Verstellen des Riemens zurückgezogen werden muss und eine Steckschnalle zum Verschließen.
Außen am Kletterhelm sind Clips angebracht. An diesen lässt sich eine Stirnlampe befestigen. Alles in allem ein sehr angenehmer, einfacher aber doch komfortabler Helm.
Das Verhalten des Helms während oder nach Steinschlag hab ich dann noch nicht getestet.......

 

Bilder anklicken
Hybrid-Kletterhelm Armour von Camp Inneres vom Kletterhelm Armour Kletterhelm Armour von Camp